Chorwochenende 2012 im Schloss Boitzenburg

Chorwochenende 2012 im Schloss Boitzenburg

boitzenburg probe

Und ein fröhlich Singen vor allen Dingen

„Grüß Gott, euch in der Runde, guten Tag und gute Stunde – und ein fröhlich Singen vor allen Dingen.“
So schallte es immer wieder durch das Schloss Boitzenburg. Ein neuer Kanon, den Chorleiterin Babette Neumann dem Konzertchor gleich zu Beginn des Probenwochenendes beibrachte. Um diesen Kanon zu üben, war der Konzertchor der Friedenskirche Berlin Niederschönhausen allerdings nicht nach Brandenburg ausgerückt.boitzenburg probeHauptsächlich ging es um die c-moll-Messe von Mozart, die am 1. September 2012 in der Gethsemanekirche aufgeführt wird. Daneben wurden einige Lieder für das Sommerkonzert in der Friedenskirche (2. Juni 2012) einstudiert. Das Probenwochenende, das im April 2012 stattfand, wurde, wie auch in den Jahren zuvor, von ausnehmend schönem Wetter begleitet. Schon die Anfahrt durch das frühlingshafte Brandenburg ließ Urlaubsstimmung entstehen – wenn auch der Tag dem April alle Ehre machte und einigen auf der Anfahrt heftigen Schauer bescherte. Die Chorsängerinnen und –sänger waren hervorragend untergebracht, und es war an alles gedacht. Das ist vor allem Dorothee Kilbert zu danken, die mit viel Umsicht und Liebe zum Detail das Probenwochenende organisiert hatte.
Die Proben fanden in einem herrschaftlichen Saal mit toller Akustik und schönem Ausblick statt. Babette Neumann, die den Konzertchor seit September 2011 leitet, führte das Ensemble mit großer Kenntnis und sichtbarer Freude an die c-moll-Messe heran. Unterstützt wurde sie bei ihrer Arbeit von Korrepetitor Sebastian Glöckner, der auf dem Klavier mühelos ein ganzes Orchester ersetzte, und Therese Liefke, die den Sopran durch Einzelproben besonders unterstützte. Am Samstag reiste auch noch Kai Dittmann an, so dass der Chor den Luxus hatte, den ganzen Tag in allen Stimmgruppen einzeln zu proben.
Das Chorwochenende wurde am Sonntag beendet mit einem abschließenden Probesingen, bei dem zwei der vielen freundlichen Schlossdamen und auch die zwei anwesenden Geburtstagskinder Anouk und Vera Pohle ein Ständchen bekamen.
Es war ein schönes Wochenende, bei dem viel gescherzt, gelacht und (in den Augen bzw. Ohren von Babette Neumann manchmal zu viel während der Proben) geredet wurde. In erster Linie ging es aber um eines: ein fröhlich Singen vor allen Dingen.

Sarah Neumeyer

boitzenburg gruppe

Kein Kommentar möglich.